Alanya: Ausflugsboote rammen sich

Türkei Zeitung: Seeleute verhaftet

Im Hafen von Alanya haben zwei Kapitäne ihre Ausflugsboote mit Absicht gerammt. Am Mittag gerieten die beiden Schiffsführer der "Gülbahçe" und der "Vikingen Quality" in Streit. Auch nach dem Ablegen beschimpften sich die Kapitäne und ihre Mannschaften von Schiff zu Schiff. In ihrer Wut rammten sie sich gegenseitig mit ihren Booten. Die Passagiere gerieten in Panik, es wurde aber niemand verletzt. Die Küstenwache nahm insgesamt 15 Seeleute auf den beiden Touristenbooten fest und führten sie dem Haftrichter vor. Sie stellten ausserdem die Bilder einer Überwachungskamera des Hafens sicher. (28.08.2018)