Alanya: Stadt schliesst fünf Läden

Türkei Zeitung: Bar geschlossen

Die Stadt Alanya hat fünf Läden und Restaurants geschlossen, die ihre Kunden zu massiv angeworben haben. Die Zabıta und die Polizei rückten gemeinsam an und machten die Türen für drei bis fünfzehn Tage dicht. Die Unternehmer hatten ihre Kunden buchstäblich in die Läden hineingezogen oder auf der Strasse laut schreiend Gäste herangeholt. Vor den Geschäften hängten die Beamten grosse Schilder auf, die den Grund für die Aktion erklären. Ausserdem müssen die Inhaber hohe Geldbussen zahlen. Alanyas Bürgermeister Adem Murat Yücel kündigte an, dass die Stadt ab sofort rigoros gegen solche Verstösse vorgehen wird. "Diese Schreier und Schlepper sollen nicht den guten Ruf der Stadt Alanya bei den Touristen beschädigen", so der Bürgermeister. (15.06.2018)