Alanya: Zehn Verletzte bei Auffahrunfall

Türkei Zeitung: Zehn Verletzte

Auf der Fernstrasse D-400 in Alanya wurden zehn Personen bei einem Auffahrunfall verletzt. Kurz vor Mitternacht musste ein Fahrzeug auf der Fernstrasse bremsen. Der nächste Fahrer bemerkte dies zu spät und fuhr von hinten auf. Zwei weitere Wagen, darunter ein Taxi, fuhren in die Unfallstelle hinein. Die Feuerwehr musste eine eingeklemmte Fahrerin aus ihrem Auto befreien. Ausserdem sammelten die Löschkräfte zahlreiche verstreute Trümmerteile von der Fahrbahn und reinigten die Strecke von ausgelaufenem Motoröl. Der Rettungsdienst brachte die zehn Verletzten in umliegende Kliniken. Nach anderthalb Stunden wurde die Fernstrasse wieder für den Verkehr freigegeben. (07.06.2019)