Antalya: 1.500 Hotelgäste betrogen

Türkische Jandarma führt mehrere Verdächtige ab

Türkei Zeitung: Gäste betrogen

In Antalya hat eine Bande 1.500 Hotelgäste im Internet betrogen. Die fünfzehn Verdächtigen erstellten täuschend echte Kopien der Internet-Seiten von Hotels in Antalya und Bodrum. Dann forderten die Täter 1.500 Urlauber zu Zahlungen auf. Damit sammelten sie 20 Millionen Lira ein, das sind über zwei Millionen Euro. Die Jandarma konnte die Anschriften der Verdächtigen ermitteln und nahm sie jetzt gleichzeitig fest. Sie sollen wegen Computerbetrugs und Gründung einer kriminellen Vereinigung angeklagt werden. (28.09.2020)