Antalya: Betrug mit Dollarscheinen

In Antalya-Konyaaltı ist ein Kaufmann um 42.000 Dollar in bar betrogen worden. Der Geschäftsmann aus Kasachstan hatte einen grösseren Posten Olivenöl gekauft und eine Anzahlung über 50.000 Dollar in 100-Dollar-Scheinen geleistet. Der Verkäufer erklärte ihm kurz darauf, dass er den Vertrag storniert. Die Anzahlung gab er dem Käufer in einem Umschlag zurück. In Wahrheit enthielt der Umschlag aber nur wenige Geldscheine und viel einfaches weisses Papier. Der Kunde bemerkte den Schwindel erst in seinem Hotel und alarmierte von dort die Polizei. Die Beamten nahmen den unseriösen Verkäufer in seinem Büro fest und führten ihn dem Haftrichter vor. (29.07.2019)