Antalya: Illegale im Brautwagen

Türkei Zeitung: Brautwagen für Schleuser

In Antalya hat ein Schleuser seinen Kleinbus erfolglos als Brautwagen getarnt. Der Jandarma sahen auf der Fernstrasse D-400 einen Bulli, der mit rosa Schleifen auf der Motorhaube und an den Türgriffen wie ein Brautwagen geschmückt war. Den Beamten fiel auf, dass der "Hochzeitskutsche" kein Konvoi von Gästen folgte. Ausserdem sassen in dem Wagen nur Männer, aber keine einzige Braut. Die Jandarma überprüfte das Auto deshalb und entdeckte acht Afghanen und drei Pakistaner darin. Alle elf Männer konnten kein Visum vorlegen. Sie wurden zur Ausländerbehörde der Provinz Antalya gebracht. Der türkische Fahrer machte keine Angaben, wohin er die illegalen Ausländer befördern sollte. Die Beamten nahmen ihn fest und brachten ihn nach dem Verhör zum Haftrichter. (29.08.2018)