Antalya: Kleinbus fährt Jungen tot

Türkei Zeitung: Junge totgefahren

An der Fernstrasse D-400 hat ein Kleinbus einen 13-Jährigen getötet. Der Junge half einem Verwandten, Erdbeeren aus einem Laster zu laden. Die Früchte sollten am Strassenrand an Autofahrer verkauft werden. Der Fahrer eines Kleinbusses rammte den parkenden Laster und schob ihn über die Leitplanke hinweg. Dabei erfasst der Lastwagen den Jungen und begrub ihn unter sich. Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät. Der Fahrer des Busses flüchtete zunächst zu Fuss vom Unfallort, stellte sich später aber auf einer Polizeiwache. (18.11.2019)