Antalya: Tourist stürzt von Klippe

Türkische Polizisten bringen Toten mit Schlauchboot zum Hafen

Türkei Zeitung: Tödlicher Sturz

In Antalya-Muratpaşa starb ein Urlauber beim Sprung von einer Klippe. Der junge Mann aus Russland traf sich auf dem Felsen in der Çağlayan Mahallesi mit anderen Jugendlichen. Dabei kündigte er an, dass er mit einem Sprung "eine richtige Show bieten" will, von der alle noch lange reden werden. Dann gab er sein Handy einem anderen Touristen, damit dieser den Sprung filmt. Anschliessend sprang er vierzig Meter in die Tiefe. Weil der Mann leblos im Wasser trieb, alarmierten seine Bekannten den Rettungsdienst. Ein Passant am Fuss der Klippe sprang ins Wasser und holte den Jugendlichen an Land. Die Küstenwache brachte den jungen Russen zum Yachthafen, wo die Ärzte nur noch den Tod des etwa 18 bis 20 Jahre alten Mannes feststellen konnten. Seine Identität ist noch ungeklärt. (09.07.2020)