Antalya: Wegen Fluchens ermordet

Antalya: Wegen Fluchens ermordet

Türkei-Zeitung: Mord Antalya

In Antalya-Muratpa a wurde am Abend ein Mann erschossen, weil er geflucht hat. Gegen 21.00 Uhr geriet der 28-jährige Mehmet Ocakç mit dem 23-jährigen Mesut Gezen in der Ye ildere Mahallesi in Streit. Dabei stiess Ocakç einen schlimmen gotteslästerlichen Fluch aus. Sein Gegner lief daraufhin wutentbrannt zu seinem Auto, holte eine Schrotflinte aus dem Kofferraum und schoss auf Ocakç . Der Schwerverletzte alarmierte noch selbst den Rettungsdienst, der sofort zum Tatort eilte. Als die Retter eintrafen, lag der Mann aber bereits tot am Boden. Die Polizei liess den Ermordeten zur Obduktion in das Institut für Rechtsmedizin von Antalya bringen. Die Beamten fahnden jetzt nach dem Täter, der in unbekannte Richtung geflüchtet ist. (14.12.2016)