D-400: Fussgänger totgefahren

D-400: Fussgänger totgefahren

Türkei-Zeitung: Unfall D-400

Auf der Fernstrasse D-400 in Antalya hat eine Frau einen Fussgänger überfahren und dabei tödlich verletzt. Auf dem Gazi Bulvar stiess die Autofahrerin mit dem Passanten zusammen, der gerade die Strasse überquerte. Sie liess den Mann einfach liegen und fuhr in Richtung Flughafen davon. Der Fussgänger verstarb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Die Polizei konnte mit Hilfe der Bilder einer Mobese-Kamera das Kennzeichen ermitteln und fuhr zum Halter des Wagens. An dem Auto des Ehepaares fehlte der rechte Aussenspiegel, der am Unfallort gefunden wurde. Der Besitzer erklärte den Beamten, dass seine Ehefrau mit dem Wagen gefahren war. Daraufhin nahm die Polizei die Frau zum Verhör mit auf die Wache. (10.02.2017)