Kemer: Drei Urlauber tot

Türkei Zeitung: Tödlicher Busunfall

Auf der Fernstrasse D-400 in Kemer sind drei Urlauber bei einem Busunfall ums Leben gekommen. Der Minibus sollte die Touristen am Nachmittag vom Flughafen Antalya zu ihrem Hotel in Kemer bringen. Dabei verlor der Fahrer auf rutschiger Strasse in einer Kurve die Kontrolle über den Transferbus. Das Fahrzeug kam von der Fernstrasse ab und kippte vor einem Baum auf die Seite. Drei Touristen aus Rumänien starben an ihren Verletzungen noch am Unfallort. Drei weitere Passagiere und der Busfahrer kamen schwerverletzt in das Staatliche Krankenhaus von Kemer. Die Fernstrasse war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten stundenlang gesperrt. (01.10.2018)