Manavgat: Fahrer schläft an Ampel

Auf der Fernstrasse D-400 in Manavgat ist ein betrunkener Autofahrer an einer Ampel eingeschlafen. Andere Fahrer sahen den Wagen, der zuerst in Schlangenlinien fuhr und dann an der Ampel stehenblieb. Die alarmierte Polizei konnte den Mann kaum wecken. Die Beamten zogen ihn auf eine Verkehrsinsel, wo der Betrunkene erst einmal weiterschlief. Ein Rettungswagen brachte den Schläfer ins Krankenhaus, wo ein Wert von 3,6 Promille Alkohol im Blut festgestellt wurde. Auf dem Beifahrersitz des Autos fanden die Polizisten leere Flaschen, auf dem Rücksitz sass ein fünfjähriger Junge. Das Kind wurde von seiner Mutter abgeholt. (29.01.2019)