Serik: Tödlicher Streit um Land

Türkei Zeitung: Tödlicher Streit

In Serik wurden zwei Männer im Streit um ein Stück Land tödlich verletzt. Am Nachmittag gerieten Mehmet Ali Merih, sein Sohn Rüştü und seine Tochter Mesudiye mit der Familie von Süleyman Ü. in Streit. Dabei ging es um die Grenze eines Grundstückes in der Çatallar Mahallesi. Als der Streit handgreiflich wurde, schoss Süleyman Ü. auf seine Gegner. Mehmet Ali Merih wurde mit einem Privatauto in das Staatliche Krankenhaus von Serik gebracht, verstarb dort aber wenig später. Sein Sohn erlag kurz darauf im Staatlichen Krankenhaus von Aksu seinen Verletzungen, die Tochter wurde schwer verletzt in die Universitätsklinik von Alanya eingeliefert. Der Schütze stellte sich auf der Wache der Jandarma und gab dort auch sein Gewehr ab. Die Beamten verhafteten ihn und nahm auch seine sieben Verwandten fest, die am Streit beteiligt waren. (18.03.2019)