Bombenanschlag in Izmir: Vier Tote

Bombenanschlag in Izmir: Vier Tote

Türkei-Zeitung: Attentat Izmir

Bei einem Anschlag mit einer Autobombe vor dem Gerichtsgebäude in Izmir sind mindestens vier Personen ums Leben gekommen, zehn weitere erlitten Verletzungen. Die Bombe explodierte am Nachmittag vor einem Seiteneingang, der für Richter und Staatsanwälte reserviert ist. Anschliessend standen zwei Fahrzeuge in Flammen. Bei einem Schusswechsel wurden zwei Attentäter, ein Justizbeamter und ein Polizist tödlich verletzt. Ein dritter Täter befindet sich auf der Flucht. Die Polizei sucht auch mit Hubschraubern nach dem Flüchtigen. Zahlreiche Rettungswagen erschienen am Anschlagsort und brachten die Verletzten in umliegende Krankenhäuser. Schwerbewaffnete Polizisten sperrten das Justizgebäude weiträumig ab. Inzwischen wurde eine Nachrichtensperre verhängt. (05.01.2017)