Deutscher Botschafter besucht "Cumhuriyet"

Deutscher Botschafter besucht "Cumhuriyet"

Türkei-Zeitung: Botschafter Erdmann

Der deutsche Botschafter in der Türkei, Martin Erdmann, hat das Hauptstadtbüro der türkischen Tageszeitung "Cumhuriyet" in Ankara besucht. Im Anschluss gab er folgende Erklärung ab:

"Die Türkei ist einer tatsächlichen Gefahr durch Terrorismus ausgesetzt. Vor dieser Gefahr muss die Demokratie verteidigt werden. Die Verteidigung der Demokratie muss dabei mit einem uneingeschränkten Engagement für Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Meinungsfreiheit einhergehen.

Meinungsfreiheit, eine freie und pluralistische Presse, ebenso wie rechtsstaatliche Verfahren, die Unschuldsvermutung und richterliche Unabhängigkeit sind wesentliche Bestandteile jeder Demokratie.

Die Bundesregierung hat gestern erneut ihre Sorge über das Vorgehen gegen Presse und Journalisten in der Türkei zum Ausdruck gebracht. Sie hat hervorgehoben, und sie wird es auch weiterhin tun, dass Pressefreiheit für uns nicht nur ein hohes Gut, sondern ganz zentral für jeden demokratischen Rechtsstaat ist." (02.11.2016)