Germania Air braucht Geld

Flugzeug, Piloten und Stewardessen

Türkei Zeitung: Germania

Die deutsche Airline Germania hat erhebliche finanzielle Probleme. Deshalb sucht die Gesellschaft nach Geldgebern. Als Grund gibt die Fluglinie häufige Verspätungen und die gestiegenen Preise für Kerosin an. Der Branchendienst Aerotelegraph schätzt die Lücke in der Finanzierung auf zwanzig Millionen Euro. Auch über einen Verkauf des Unternehmens wird bereits getuschelt. Der Betrieb der 37 Flugzeuge geht aber ohne Einschränkungen weiter, teilt Germania mit. Die Gesellschaft fliegt von 18 Abflughäfen vor allem zu Zielen in der Türkei, Spanien und Griechenland. (09.01.2019)