Türkei: Mit "Thodex" in die Pleite

Logo der Kryptogeld-Firma Thodex

Türkei Zeitung: Thodex Kryptogeld

In der Türkei haben viele Anleger grosse Summen mit Kryptogeld verloren. Seit zwei Wochen ist die Interseite für "Thodex"-Geld geschlossen. Der 27-jährige Gründer Faruk Fatih Özer soll mit zwei Milliarden US-Dollar ins Ausland verschwunden sein, vermutlich nach Albanien. In der Türkei hatte sein Firma mindestens 400.000 Kunden. Die meisten Anleger haben grosse Geldbeträge investiert, oft über 50.000 Euro. Manch einer hatte sogar einen Kredit aufgenommen, um Geld bei Thodex anzulegen. Durch die hohe Inflationsrate in der Türkei erschien diese Anlageform als lukrativ. (04.05.2021)